Johnny de Brest's "What it feels like for a Star - The Hollywood Diary":
Marilyn Monroe's Crypt at the Westwood Village Memorial Park Cemetery Los Angeles.

"Fahrenheit 451"
: Dee Dee Ramone (The Ramones) found dead in Beverly Hills, Johnny de Brest taken to "Cedars-Sinai Medical Center" Los Angeles after an Attack (all together 4 Men) around Midnight, June 5 / 6, 2002, at the Parking lot of "Trader Joe's" Los Angeles (owned by the German Albrecht-Brothers, Essen, "Aldi"). Collage: Johnny de Brest's artistic Reaction on four Attacks on his Life in one Week
he survived (before the Opening of the "Vladracul"-Exhibiton) in Los Angeles, June 2002.
 
Los Angeles, 2002
Johnny de Brest on US-Television: E! ENTERTAINMENT
"THE FOTO-FIX-WORLD OF JOHNNY DE BREST"
Goethe-Institut Los Angeles
E! ENTERTAINMENT, USA

Exhibtion Opening Night at the Goethe-Institut Los Angeles on US-Televison,
E!! ENTERTAINMENT
"Foto-Fix-World"
USA
Los Angeles
TV
 
Germany, 2002
"VLADRACUL"
"THE FOTO-FIX-WORLD OF JOHNNY DE BREST"
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Germany

"Vladracul"
Los Angeles ist ein gefräßiges Monstrum. Jeden Tag verschlingt es Menschen,
Talent und Ideen, ohne sich ihrer am nächsten Morgen überhaupt zu erinnern.
Unersättlich und gedankenlos in ihrem Hunger nach Bildern, zermalmt diese Stadt,
was immer sie kriegen kann. Überhaupt für ein paar Tage wahrgenommen zu werden, aufzufallen... ist schon ein kolossaler Erfolg. Dem... Fotografen Johnny de Brest ist
es gelungen. Die beiden Ausstellungen die er derzeit in Los Angeles zeigt haben ein
Echo ausgelöst, mit dem niemand rechnen konnte. Weder der Künstler noch die
Organisatoren.

Gleich in der Nacht der Vernissage raschelten die Scheckbücher. Neben erstaunlich
vielen Aufnahmen kleben kleine rote Punkte, die einen Verkauf signalisieren und die
Medien in L.A. haben Johnny de Brest gewürdigt, als hätten sie auf ihn gewartet.
In Südkalifornien... berichteten Zeitschriften, Magazine, Radio und Fernsehen über
seine Installationen, die Illustrierte "Los Angeles" setzte sie in der Hitliste der Juni- Veranstaltungen immerhin auf Platz drei, und das Szeneblatt "L.A. Weekly" titelte
(auf der Good Times Seite). Eine Resonanz von der das Goethe Institut gemeinhin
nur träumen kann.

Dieser Erfolg hat viele Gründe. Die Angelinos sehen in de Brest's Bildern vorzugs-
weise, was sie am besten kennen: Filme. In seiner Bilderfolge "Vladracul", ausge-
stellt in einer Lagerhausgalerie..., ist die Nähe zum Kino unübersehbar. Es ist nichts
anderes als ein Film, in lauter Einzelbilder zerlegt und neu montiert, eine wüste
Adaption der Dracula-Legende, zwischen Auschwitz und Berlin... De Brest selbst
spricht hartnäckig in Filmmetaphern, erwähnt (das) "Drehbuch", die "Darsteller" und
behauptet, davon zu träumen, eines Tages einen Oscar zu bekommen. Oder wenigstens einen Bambi.

"Vladracul"... blutig, bizarr und schön.
(Johnny de Brest) imaginiert in krasser Heiterkeit die Machtübernahme
von Vampiren in der Hauptstadt...


Vor allem aber versteht es der Fotograf brillant, Berlin zum Hauptakteur seiner
Inszenierung zu machen, das Berlin der (frühen und) mittleren neunziger Jahre,
aufgenommen im Wirbelsturm des Stadtumbaus. Alles, was in Los Angeles - und vermutlich auf der ganzen Welt - derzeit mit Berlin assoziiert wird, steckt in
de Brest's Bildern. Sie zeigen das Brüchige, Energiegeladene, Grelle der Stadt,
ihr schllerndes Grau und all ihre lockenden Widersprüche. Die Clubs und DJ's sind
zu sehen, die Love Parade, die Abbruchhäuser und die Baustelle am Potsdamer
Platz, der durchlöcherte Charme des ruinierten Ostens...

Sein Berlin ist ein gefährlicher und erregender Ort.
Kein Wunder, daß da Los Angeles genauer hinschaut.

"The Foto-Fix-World of Johnny de Brest"

Auch in der zweiten Ausstellung "The Foto-Fix-World of Johnny de Brest" im Goethe-
Institut, ist das junge Berlin zu sehen... Aufnahmen aus Paßbildautomaten, die der
Fotograf "momentane Installationen" nennt. Inszenierungen für Sekunden... Vor immer
neuem Hintergrund, in stetig variierten Rollen fotografiert de Brest sich selbst... Ent-
standen ist eine Sammlung von sorgsam arrangierten Schnappschüssen, das Foto-
album einer Generation, die mit... Kate Moss, Kurt Cobain und Prinzessin
Diana
großgeworden ist. Plattencover, Fernsehbilder... alles taucht in den Foto- Fixen wie-
der auf.


Daß die "Foto-Fixe" allesamt auf U-Bahnhöfen entstanden sind, früher am Hermann-
platz, später am Kottbusser Tor, jetzt meist im Gesundbrunnencenter, erhöht in den
Augen der Kalifornier offenbar noch ihren Reiz. Die Unterwelt mit ihrer Düsternis, den Junkies... verleiht den Aufnahmen einen Duft von Gefahr und Verkommenheit, den die
Besucher in L.A. begeistert einatmen. Was so gar nicht zu dem freundlichen jungen
Mann passen will.
Er bastelt keine Bomben, steht nicht auf Barrikaden.
Er macht nur Bilder.
Art and Politics
Vampire
Film
Hollywood
 
Hollywood / Los Angeles, 2002

"WHAT IT FEELS LIKE FOR A STAR -
THE HOLLYWOOD DIARY"

Johnny de Brest is shooting the "Hollywood Diary",
Los Angeles, May 8 - June 21, 2002


"Hollywood Diary"
Monroe
Taylor
Mulholland Drive
 
Los Angeles, 2002
"VLADRACUL"
"The Foto-Fix-World of Johnny de Brest"
New Times, Los Angeles

"Vladracul"
"Half a century after World War II, the east Berlin landscapes still bears
pockmarks. But beneath the rubble of the ravaged metropolis a techno-trash
underground club scene thrives. In German photographer Johnny de Brest's
potent photo novella Vladracul, Count Dracula preys upon the scene's life into
the Bram Stoker tale while metaphorically addressing the changes Germany
has undergone since reunification in 1990."
"The artist chose the images in a new Goethe-Institut-sponsored exhibition,
a director's cut culled from 15,000 shots."

"The Foto-Fix-World of Johnny de Brest"
"I like to play with the past", explains the artist. "I see a line to the future and
I break popular images by reconstructing history." De Brest's photographs pay
ironic homage to such tabloid events as... the semen stain on Monica Lewinsky's
dress. "In photos, I can be everything, in real life, I cannot", says de Brest,
reflecting his interest in poses and permutations."
Art and Politics
"Vladracul"
Germany
East-Berlin
 
Los Angeles, 2002
Photo-Novel "Vladracul" (1991 - 1996)
"VLADRACUL"
"Good Times", LA Weekly, Los Angeles

"SIMULTANEOUSLY HORRIFIC AND BEAUTIFUL"
Art and Politics
"Vladracul"
Horror
Berlin  
Los Angeles, 2002
"THE FOTO-FIX-WORLD OF JOHNNY DE BREST"
"Good Times", LA Weekly, Los Angeles

"The young German photo artist specializes in "momentary installations"
in those subway four-for-a
-buck photo booths (called "Foto-Fixes)..."
"Armed with costumes and backdrops, he transforms himself into...
Marilyn Monroe... or a raw-steak-covered Mr. Meat, making one-take
Dada-esque statements at once satiric, hilarious and brutal.
A brilliant visual poet with a... mastery of light, space and irony..."
LA Weekly
"Foto-Fix-World"
Visual Poet
 
Los Angeles, 2002
"Vladracul"-Exhibition Los Angeles, Installation-Shot
"VLADRACUL"
Supported by the Goethe-Institut Los Angeles

EXHIBITION
Supported by the Goethe-Institut
1853 Arlington Avenue
Los Angeles
June 8 - July 14, 2002
Art and Politics
"Vladracul"
Exhibition
Los Angeles  
 
 
New York , 2002
 
  "Vladracul", photographed in Birkenau,
Poland, 1994
  "VLADRACUL"
"The Foto-Fix-World of Johnny de Brest"
Filmmaker Magazine

"BURDEN OF HISTORY"
 
Los Angeles , 2002
  "VLADRACUL"
"The Foto-Fix-World of Johnny de Brest"
In-Magazine

"Vladracul"
"Johnny's inspiration for this dark, elaborately
Byzantine vampire story comes entirely from
the cinema"
 
Los Angeles, 2002
  "WHAT IT FEELS LIKE FOR A STAR -
THE HOLLYWOOD DIARY"
In-Magazine

"(Johnny de Brest) is snapping Pictures in the hot Sun, injecting new Life into the forgotten relic"
 
Berlin, 2002
 
  "Recordthieves" ("Plattendiebe"),
Foto-Fix, 2001
  "The Foto-Fix-World of Johnny de Brest"
BZ-BERLIN

"Der Automatenkünstler..."
 
Nordhorn, 2002
  "VLADRACUL"
Grafschafter Wochenblatt, Nordhorn

"Große Erfolge in Amerika..."